Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hohl

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hohl

Bedeutungsübersicht

  1. im Innern ausgehöhlt, leer, ohne Inhalt
  2. nach innen gebogen; eine konkave Öffnung, Mulde bildend
  3. dumpf und tief klingend, als käme der Ton aus einem verborgenen Hohlraum
  4. (abwertend) geistlos, leer, ohne Inhalt, ohne geistige Substanz

Synonyme zu hohl

Aussprache

Betonung: hohl🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch hol, Herkunft ungeklärt

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. im Innern ausgehöhlt, leer, ohne Inhalt

    Beispiele

    • ein hohler Zahn
    • der Baum ist innen hohl
    • die Nuss ist hohl (hat keinen Kern)
  2. nach innen gebogen; eine konkave Öffnung, Mulde bildend

    Beispiele

    • Wasser mit der hohlen Hand schöpfen
    • hohle (eingefallene) Wangen
  3. dumpf und tief klingend, als käme der Ton aus einem verborgenen Hohlraum

    Beispiele

    • eine hohle Stimme
    • hohles Stöhnen
    • der Klang war hohl
    • sie hustete hohl
  4. geistlos, leer, ohne Inhalt, ohne geistige Substanz

    Gebrauch

    abwertend

    Beispiele

    • hohle Phrasen
    • er ist ein hohler Schwätzer
    • (umgangssprachlich) Mensch, ist der hohl (dumm)

Blättern