he­r­um­bie­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
herumbiegen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|rum|bie|gen
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|um|bie|gen

Bedeutungen (2)

    1. in eine andere Richtung, auf die andere Seite biegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • den Draht mit einer Zange herumbiegen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 den Kampf noch herumbiegen können
    2. (um etwas) biegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • den Arm der Puppe um den Besen herumbiegen
    3. nach der richtigen Position o. Ä. suchend hierhin und dorthin biegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • du sollst nicht selbst an deinem Brillenbügel herumbiegen!
  1. (beim Laufen, Fahren o. Ä.) einen Bogen, eine Biegung um etwas machen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • sie sah gerade noch, wie die beiden um die Ecke herumbogen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?