ha­geln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉hageln

Rechtschreibung

Worttrennung
ha|geln
Beispiele
es hagelt; sie sagt, es hag[e]le morgen

Bedeutungen (2)

  1. (von Niederschlag) als Hagel zur Erde fallen
    Grammatik
    unpersönlich; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • gestern hat es gehagelt
    • es hagelt taubeneigroße Körner
  2. in dichter Menge niederprasseln, über jemanden, etwas hereinbrechen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • Geschosse hagelten auf die Stellungen
    • 〈auch unpersönlich; hat:〉 nach den Einschlägen hagelte es Steine und Erdbrocken
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 es hagelt Vorwürfe, Fragen, Proteste
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 in der Physikarbeit hagelte es Fünfen

Herkunft

mittelhochdeutsch hagelen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?