gru­seln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
gruseln
Lautschrift
[ˈɡruːzl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
gru|seln
Beispiel
ich grus[e]le mich, mir oder mich gruselt es

Bedeutungen (2)

  1. Grausen, Furcht empfinden; ängstlich schaudern; unheimlich zumute sein; erschauern
    Grammatik
    unpersönlich
    Beispiele
    • in der Dunkelheit gruselte [es] ihr/(auch:) sie
    • es hat mir/(auch:) mich vor diesem Anblick gegruselt
  2. sich vor etwas Unheimlichem, Makabrem o. Ä. fürchten; Grausen, Furcht empfinden
    Grammatik
    sich gruseln
    Beispiele
    • ich gruselte mich ein wenig [vor der Dunkelheit]
    • er gruselt sich allein im dunklen Haus

Synonyme zu gruseln

  • Angst/Furcht haben, sich ängstigen, sich fürchten, sich grausen

Herkunft

älter: grüseln, mittelhochdeutsch griuseln, Intensivbildung zu: griusen, grusen, grausen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?