gen­dern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈdʒɛndɐn]

Rechtschreibung

Worttrennung
gen|dern

Bedeutungen (4)

    1. bestimmte sprachliche Mittel verwenden, um Menschen aller Geschlechtsidentitäten sprachlich sichtbar zu machen
      Beispiele
      • viele gendern heute mit Sternchen
      • durch das Gendern sollen alle angesprochen werden
    2. bestimmte sprachliche Mittel verwenden, um weibliche und männliche Personen sprachlich sichtbar zu machen
      Beispiele
      • um die Gleichstellung von Männern und Frauen zu verdeutlichen, gendern wir
      • der Text wurde mit Binnen-I-Schreibung gegendert
  1. einer Person ein (soziales) Geschlecht zuordnen, z. B. mittels Personalpronomen oder bestimmter Anredeformen
    Beispiele
    • eine Person wird als Mann gegendert
    • durch die Nennung ihrer bevorzugten Pronomen gendert sie sich als Frau
  2. etwas mit einem (sozialen) Geschlecht in Verbindung bringen
    Beispiele
    • sie gendern sogar die Geschenke
    • viele Schulranzen sind durch Farben oder Motive gegendert
  3. Beispiele
    • die Behörde wurde gegendert
    • auch Ausbildungsbereiche lassen sich gendern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?