füg­lich

Wortart:
Adverb
Gebrauch:
besonders österreichisch, schweizerisch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
füglich

Rechtschreibung

Worttrennung
füg|lich

Bedeutung

berechtigterweise; mit Recht; begründeterweise

Beispiele
  • nach alledem darf man das füglich bezweifeln
  • man kann sich füglich fragen, welcher Preis gezahlt wurde

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vuoclich, vüeclich = schicklich, angemessen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?