fleucht

Aussprache:
Betonung
fleucht

Rechtschreibung

Worttrennung
fleucht

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • [alles,] was da kreucht und fleucht (gehoben: alle Lebewesen [zu Lande und in der Luft]; eigentlich alles, was kriecht und fliegt)

Herkunft

fälschlich für: fleugt, ältere (frühneuhochdeutsche) Form von: (er, sie, es) fliegt, fliegen (1); als Reimwort zu „kreucht“ gebildet

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?