fa­se­lig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
faselig

Rechtschreibung

Worttrennung
fa|se|lig

Bedeutung

konfus; unüberlegt

Herkunft

zu faseln

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?