Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

eu­er

Wortart: Pronomen
Wort mit gleicher Schreibung: euer
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: eu|er
eu|e|re, eu|re, eu|er [Regel 83]
  • euer Tisch, eu[e]rem, euerm Tisch usw.
  • euer von allen unterschriebener Brief
  • euren von allen unterschriebenen Brief
  • mit eurem von allen unterschriebenen Brief
  • eures von allen unterschriebenen Briefes
In Briefen kann groß- oder kleingeschrieben werden:
Mit herzlichen Grüßen Eure oder eure Angela
    Großschreibung in Titeln:
    1. im Nominativ, Akkusativ:
      • Euer, Eure (Abkürzung für beide Ew.) Hochwürden usw.
    2. im Genitiv, Dativ:
      • Euer, Eurer (Abkürzung für beide Ew.) Hochwürden usw.

    Bedeutungsübersicht

      1. in Beispielen wie »euer Vater, eu[e]re Mutter, euer Kind«
      2. als Ausdruck einer Gewohnheit, gewohnheitsmäßigen Zugehörigkeit, Regel o. Ä.
      3. (gehoben) in der Anrede an eine hochgestellte Persönlichkeit in Beispielen wie »Eu[e]re, Euer Eminenz, Ehrwürden«
      4. in Beispielen wie »alles ist euer«
    1. (gehoben) in Beispielen wie »Ihr habt das Eu[e]re getan«

    Wussten Sie schon?

    Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

    Aussprache

    Betonung: euer🔉

    Herkunft

    mittelhochdeutsch, althochdeutsch i(u)wer

    Grammatik

    Possessivpronomen; entspricht einem possessiven Genitiv und bezeichnet die Zugehörigkeit zu mit »ihr« (bzw. »Ihr«) angeredeten Personen

    Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

      1. in Beispielen wie »euer Vater, eu[e]re Mutter, euer Kind«

        Grammatik

        vor einem Substantiv

        Beispiele

        • euer Vater, eu[e]re Mutter, euer Kind
        • eu[e]re Pflicht
        • euer neuer Chef
        • alle eu[e]re Kinder
        • dieser euer Name
        • ich bestaune eu[e]ren/euern Mut
        • kann ich euer [neues] Auto sehen?
        • ruft eu[e]re Kinder herbei!
        • wegen eu[e]res Leichtsinns müsstet ihr bestraft werden
        • sagt das eu[e]rem/euerm Lehrer!
        • herzliche Grüße von Eu[e]rem oder eu[e]rem Emil/Euer oder euer Emil (Schlussformel in Briefen)
      2. als Ausdruck einer Gewohnheit, gewohnheitsmäßigen Zugehörigkeit, Regel o. Ä.

        Beispiel

        raucht ihr immer noch täglich eu[e]re (die eurer Gewohnheit entsprechenden) 20 Zigaretten?
      3. in der Anrede an eine hochgestellte Persönlichkeit in Beispielen wie »Eu[e]re, Euer Eminenz, Ehrwürden«

        Gebrauch

        gehoben

        Beispiele

        • Eu[e]re, Euer Eminenz, Ehrwürden
        • Gevatter, wir gratulieren Euch zu Eu[e]rem/Euerm 80. Geburtstag
      4. in Beispielen wie »alles ist euer«

        Grammatik

        ohne Substantiv

        Beispiele

        • das ist nicht unser Hund, sondern eu[e]rer, nicht unser Verdienst, sondern eu[e]res
        • er, sie, alles ist euer (gehoben; gehört euch)
    1. in Beispielen wie »Ihr habt das Eu[e]re getan«

      Grammatik

      mit Artikel

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • das ist nicht unser Verdienst, sondern das eu[e]re
      • der Eu[e]re/eu[e]re (euer Mann)
      • die Eu[e]re/eu[e]re (eure Frau)
      • die Eu[e]ren, Euern/eu[e]ren, euern (eure Angehörigen)
      • das Eu[e]re/eu[e]re (das euch Gehörende, das euch Zukommende, eure Aufgabe, euer Teil)
      • (veraltet) Gevatter, Ihr habt das Eu[e]re getan

    Blättern