er­kie­sen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
erkiesen

Rechtschreibung

Worttrennung
er|kie|sen

Bedeutung

erwählen

Beispiel
  • sie erkor ihn zu ihrem Begleiter

Herkunft

mittelhochdeutsch erkiesen, althochdeutsch arkiosan, kiesen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; hat; meist in den Formen des Präteritums und des 2. Partizips gebraucht

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?