er­göt­zen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Aussprache:
Betonung
ergötzen

Rechtschreibung

Worttrennung
er|göt|zen
Beispiele
du ergötzt; sich ergötzen

Bedeutungen (2)

  1. jemandem Spaß, Vergnügen, Freude bereiten
    Beispiel
    • ihre Späße haben mich ergötzt
  2. an etwas Vergnügen haben
    Grammatik
    sich ergötzen
    Beispiel
    • ich ergötzte mich an diesem Anblick

Synonyme zu ergötzen

  • sich [er]freuen, Freude empfinden/haben, genießen, glücklich machen

Herkunft

frühneuhochdeutsch = sich erholen, mittelhochdeutsch ergetzen, althochdeutsch irgetzen = vergessen machen, entschädigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?