er­göt­zen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
gehoben
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
er|göt|zen
Beispiele
du ergötzt; sich ergötzen

Bedeutungen (2)

Info
  1. jemandem Spaß, Vergnügen, Freude bereiten
    Beispiel
    • ihre Späße haben mich ergötzt
  2. an etwas Vergnügen haben
    Grammatik
    sich ergötzen
    Beispiel
    • ich ergötzte mich an diesem Anblick

Synonyme zu ergötzen

Info
  • sich [er]freuen, Freude empfinden/haben, genießen, glücklich machen, Spaß haben, sich vergnügen, Vergnügen bereiten; (gehoben) beglücken, frohlocken, sich weiden; (scherzhaft) sich verlustieren; (veraltend) sich belustigen

Herkunft

Info

frühneuhochdeutsch = sich erholen, mittelhochdeutsch ergetzen, althochdeutsch irgetzen = vergessen machen, entschädigen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich ergötzeich ergötze
du ergötztdu ergötzest ergötz, ergötze!
er/sie/es ergötzter/sie/es ergötze
Pluralwir ergötzenwir ergötzen
ihr ergötztihr ergötzet ergötzt!
sie ergötzensie ergötzen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ergötzteich ergötzte
du ergötztestdu ergötztest
er/sie/es ergötzteer/sie/es ergötzte
Pluralwir ergötztenwir ergötzten
ihr ergötztetihr ergötztet
sie ergötztensie ergötzten
Partizip I ergötzend
Partizip II ergötzt
Infinitiv mit zu zu ergötzen

Aussprache

Info
Betonung
ergötzen