einst­wei­len

Wortart:
Adverb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉einstweilen

Rechtschreibung

Worttrennung
einst|wei|len

Bedeutungen (2)

  1. zunächst einmal, vorderhand, vorläufig
    Beispiel
    • es bleibt uns einstweilen nichts anderes übrig, als abzuwarten
  2. unterdessen, inzwischen
    Beispiel
    • ich muss noch den Salat machen, du kannst einstweilen schon den Tisch decken
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?