buh­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
buhlen

Rechtschreibung

Worttrennung
buh|len
Beispiel
um jemandes Gunst buhlen (gehoben)

Bedeutungen (3)

  1. heftig um etwas werben, sich um etwas bemühen
    Gebrauch
    gehoben abwertend
    Beispiel
    • um die Gunst der Wählerschaft buhlen
  2. mit jemandem kosen, eine Liebschaft haben
    Gebrauch
    veraltet
    Beispiel
    • mit jemandem buhlen
  3. (um einen Partner oder eine Partnerin) werben
    Gebrauch
    18./19. Jahrhundert
    veraltet

Synonyme zu buhlen

Herkunft

spätmittelhochdeutsch buolen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?