bän­di­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
bändigen
Lautschrift
[ˈbɛndɪɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
bän|di|gen

Bedeutung

[trotz starken Widerstandes] unter seinen Willen zwingen; [be]zähmen, zum Gehorsam bringen

Beispiele
  • das Pferd bändigen
  • er konnte sich überhaupt nicht bändigen (zusammennehmen)
  • die Kinder sind heute nicht zu bändigen (sind sehr ausgelassen)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Naturgewalten, seinen Zorn bändigen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie hatte ihr Haar in einem Knoten gebändigt

Synonyme zu bändigen

  • sich beherrschen, sich unter Kontrolle halten, sich zurückhalten, sich zusammennehmen

Herkunft

zu veraltet bändig, mittelhochdeutsch bendec = (von Hunden) festgebunden, zu Band

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?