aus­die­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ausdienen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|die|nen

Bedeutungen (2)

  1. seine Militärzeit beenden
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • ein ausgedienter Offizier
  2. unbrauchbar werden
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • diese Schuhe haben ausgedient

Grammatik

schwaches Verb; hat; nur im 2. Partizip und in den mit „haben“ gebildeten Zeitformen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?