Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ake­phal

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ake|phal
Verwandte Formen: akephalisch, azephal

Bedeutungsübersicht

  1. (antike Metrik) am Anfang um die erste Silbe verkürzt (von einem Vers)
  2. ohne Anfang (von einem literarischen Werk, dessen Anfang nicht oder nur verstümmelt erhalten ist)
  3. (Soziologie) (von Gesellschaften) ohne zentralisierte Herrschaft, herrschaftslos

Aussprache

Betonung: akephal

Herkunft

griechisch-neulateinisch; »ohne Kopf«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. am Anfang um die erste Silbe verkürzt (von einem Vers)

    Gebrauch

    antike Metrik

  2. ohne Anfang (von einem literarischen Werk, dessen Anfang nicht oder nur verstümmelt erhalten ist)
  3. (von Gesellschaften) ohne zentralisierte Herrschaft, herrschaftslos

    Gebrauch

    Soziologie

    Beispiel

    akephale Gesellschaften

Blättern