ad ab­sur­dum

Aussprache:
Betonung
ad absurdum

Rechtschreibung

Worttrennung
ad ab|sur|dum

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • etwas, (selten:) jemanden ad absurdum führen (bildungssprachlich: das Widersinnige, die Sinnlosigkeit von etwas nachweisen, die Unsinnigkeit von etwas aufzeigen; jemanden des Widersinns seiner Behauptung o. Ä. überführen: dadurch werden die Reformen ad absurdum geführt)
  • sich ad absurdum führen (bildungssprachlich: sich als widersinnig, sinnlos, unsinnig erweisen: Gebühren zu erheben hat sich im Zeitalter des Internets ad absurdum geführt)

Herkunft

zu ad und absurd

Blättern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?