Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ackern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ackern
Beispiel: ich ackere

Bedeutungsübersicht

    1. den Acker bestellen
    2. mit dem Pflug bearbeiten
    1. (umgangssprachlich) viel und mühselig arbeiten
    2. (umgangssprachlich) sich mühsam durcharbeiten

Synonyme zu ackern

  • das Feld beackern, den Acker bearbeiten/bebauen/bestellen/bewirtschaften; (veraltet) den Acker bauen
  • mit dem Pflug bearbeiten, pflügen, umackern, umbrechen, umpflügen; (gehoben) unter den Pflug nehmen
  • sich abarbeiten, sich abmühen, sich abplagen, sich abquälen, sich aufreiben, hart/schwer arbeiten, sich plagen, sich quälen; (umgangssprachlich) sich abschinden, sich abschuften, sich abstrampeln, sich placken, rackern, sich schinden, schuften; (salopp) sich abrackern; (landschaftlich) asten
Anzeige

Aussprache

Betonung: ạckern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. den Acker bestellen

      Herkunft

      mittelhochdeutsch ackern

      Beispiel

      die Bauern ackern
    2. mit dem Pflug bearbeiten

      Herkunft

      mittelhochdeutsch ackern

      Beispiel

      das Feld ackern
    1. viel und mühselig arbeiten

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      er hat sein ganzes Leben lang für das Häuschen geackert
    2. sich mühsam durcharbeiten

      Grammatik

      sich ackern

      Gebrauch

      umgangssprachlich
Anzeige

Blättern