ab­trump­fen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Kartenspiele
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
abtrumpfen

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|trump|fen

Bedeutungen (2)

  1. jemandem mit einem Trumpf einen Stich abnehmen
    Gebrauch
    Kartenspiele
    Beispiel
    • jemanden [mit Herzass] abtrumpfen
  2. ausschimpfen, rügen, abkanzeln
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • jemanden abtrumpfen

Grammatik

trumpft ab, trumpfte ab, hat abgetrumpft

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?