Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Zo­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Zo|te

Bedeutungsübersicht

derber, obszöner Witz, der als gegen den guten Geschmack verstoßend empfunden wird

Beispiel

Zoten erzählen

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

Zoten reißen (umgangssprachlich: Zoten erzählen)

Synonyme zu Zote

anzüglicher Witz, Anzüglichkeit, derber Witz, Derbheit, unanständiger Witz, Unanständigkeit; (bildungssprachlich) Obszönität; (abwertend) Schlüpfrigkeit; (umgangssprachlich abwertend) Ferkelei; (salopp abwertend) Saukram, Schweinigelei; (derb abwertend) Sauerei, Schweinerei; (besonders norddeutsch umgangssprachlich abwertend) Schweinkram; (veraltet) Cochonnerie

Aussprache

Betonung: Zote
Lautschrift: [ˈtsoːtə]

Herkunft

wahrscheinlich identisch mit Zotte in der Bedeutung »Schamhaar; Schlampe«

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Zotedie Zoten
Genitivder Zoteder Zoten
Dativder Zoteden Zoten
Akkusativdie Zotedie Zoten

Blättern