Tas­sel, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Tassel

Rechtschreibung

Worttrennung
Tas|sel

Bedeutung

(im Mittelalter) scheiben- oder rosettenförmige Spange an der Halsöffnung des Mantels, die zur Befestigung einer Schnur oder eines Bandes dient

Herkunft

mittelhochdeutsch tassel < altfranzösisch tassel, über das Vulgärlateinische < lateinisch taxillus = kleiner Klotz, kleines Stäbchen

Grammatik

die Tassel; Genitiv: der Tassel, Plural: die Tasseln

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?