Sup­pen­kas­per, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Suppenkasper

Rechtschreibung

Worttrennung
Sup|pen|kas|per

Bedeutung

jemand, besonders Kind, das keine Suppe oder das allgemein wenig isst

Herkunft

nach der Gestalt des Suppenkaspar aus dem Kinderbuch „Der Struwwelpeter“, Struwwelpeter

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?