Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schwem­me, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schwem|me

Bedeutungsübersicht

  1. flache Stelle am Ufer eines Flusses, Teichs o. Ä., an der besonders Pferde und Schafe (zum Zweck der Säuberung oder der Abkühlung bei großer Hitze) ins Wasser getrieben werden
  2. (besonders Wirtschaft) zeitweise bestehendes, zeitlich begrenztes erhebliches Überangebot (an bestimmten Produkten, Fachkräften o. Ä.)
  3. (österreichisch veraltet) Warenhausabteilung mit niedrigen Preisen
  4. (landschaftlich) einfaches [Bier]lokal; Kneipe

Synonyme zu Schwemme

Ausschank, Gasthaus, Gasthof, Gaststätte, Gastwirtschaft, Lokal, Schankbetrieb, Schankraum, Schankstube, Schankwirtschaft, Schenke, Schenkstube; (österreichisch) Beisel, Schank; (umgangssprachlich) Kneipe, Pinte, Schuppen; (schweizerisch umgangssprachlich) Beiz[li], Spunten; (abwertend) Spelunke; (süddeutsch) Zapf; (landschaftlich) Budike; (landschaftlich, besonders süddeutsch) Straußwirtschaft; (besonders berlinisch, oft abwertend) Stampe

Aussprache

Betonung: Schwẹmme 🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch swemme, zu schwemmen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Schwemmedie Schwemmen
Genitivder Schwemmeder Schwemmen
Dativder Schwemmeden Schwemmen
Akkusativdie Schwemmedie Schwemmen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. flache Stelle am Ufer eines Flusses, Teichs o. Ä., an der besonders Pferde und Schafe (zum Zweck der Säuberung oder der Abkühlung bei großer Hitze) ins Wasser getrieben werden

    Beispiel

    die Pferde in die Schwemme reiten, zur Schwemme führen
  2. zeitweise bestehendes, zeitlich begrenztes erhebliches Überangebot (an bestimmten Produkten, Fachkräften o. Ä.)

    Gebrauch

    besonders Wirtschaft

    Beispiel

    die derzeitige Schwemme drückt auf die Spargelpreise
  3. Warenhausabteilung mit niedrigen Preisen

    Gebrauch

    österreichisch veraltet
  4. einfaches [Bier]lokal; Kneipe

    Herkunft

    scherzhafte Übertragung von 1

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern