Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schar­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schar|te
Beispiele: eine Scharte auswetzen (umgangssprachlich für einen Fehler wiedergutmachen; eine Niederlage o. Ä. wettmachen)

Bedeutungsübersicht

    1. schadhafte Stelle in Form einer Einkerbung an dem glatten oder geschliffenen Rand von etwas, besonders an einer Schneide
    2. (veraltet) Riss, Schrunde in der Haut
  1. Kurzform für: Schießscharte
  2. [schwer zugänglicher] Einschnitt in einem Bergrücken, schmaler Bergsattel

Synonyme zu Scharte

Aussprache

Betonung: Schạrte🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schart(e) = Einschnitt, Bruch, Öffnung, zu mittelhochdeutsch schart, althochdeutsch scart = verstümmelt, zerhauen, verwandt mit scheren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Schartedie Scharten
Genitivder Scharteder Scharten
Dativder Scharteden Scharten
Akkusativdie Schartedie Scharten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. schadhafte Stelle in Form einer Einkerbung an dem glatten oder geschliffenen Rand von etwas, besonders an einer Schneide

      Beispiel

      die Sense hat schon ein paar Scharten
    2. Riss, Schrunde in der Haut

      Gebrauch

      veraltet

  1. Scharte
    © Bernd Kröger - Fotolia.com
    Kurzform für: Schießscharte
  2. [schwer zugänglicher] Einschnitt in einem Bergrücken, schmaler Bergsattel

Blättern