Rup­fen, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Rup|fen

Bedeutung

Info

grobes, poröses Gewebe aus Jute in Leinwandbindung

Beispiele
  • ein Sack aus Rupfen
  • die Wände sind mit Rupfen bespannt

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch rupfen, wohl eigentlich = Gewebe aus einem Stoff, der von der Hechel abgerupft wird

Grammatik

Info

der Rupfen; Genitiv: des Rupfens, (Sorten:) Rupfen

SingularPlural
Nominativder Rupfendie Rupfen
Genitivdes Rupfensder Rupfen
Dativdem Rupfenden Rupfen
Akkusativden Rupfendie Rupfen

Aussprache

Info
Betonung
Rupfen

Blättern

Info