Re­li­quie, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Religion, besonders katholische Kirche
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Reliquie
Lautschrift
[reˈliːkviə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Re|li|quie

Bedeutung

Überrest der Gebeine, Asche, Kleider o. Ä. eines Heiligen, Religionsstifters o. Ä., der als Gegenstand religiöser Verehrung dient

Beispiele
  • eine Reliquie in einem Schrein aufbewahren, ausstellen
  • Reliquien verehren
  • er hütete, verwahrte das Bild wie eine Reliquie (sehr sorgfältig)

Herkunft

mittelhochdeutsch reliquie < kirchenlateinisch reliquiae (Plural) < lateinisch reliquiae = Zurückgelassenes, zu: relinquere = zurücklassen, aus: re- = zurück, wieder und linquere = (zurück)lassen

Grammatik

die Reliquie; Genitiv: der Reliquie, Plural: die Reliquien

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?