Re­f­rain, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[rəˈfrɛ̃ː]
auch:
🔉[reˈfrɛ̃ː]

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
Re|frain
Alle Trennmöglichkeiten
Re|f|rain

Bedeutung

Kehrreim

Herkunft

französisch refrain, eigentlich = Rückprall (der Wogen an den Klippen), zu altfranzösisch refraindre = [zurück]brechen; modulieren, über das Vulgärlateinische zu lateinisch refringere = brechend zurückwerfen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?