Pla­zet, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Plazet
Lautschrift
🔉[…tsɛt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Pla|zet

Bedeutung

Zustimmung, Einwilligung (durch [mit]entscheidende Personen oder Behörden)

Beispiel
  • die Kommission gab ihr Plazet zum, für den Baubeginn

Herkunft

lateinisch placet = es gefällt, zu: placere, plädieren

Grammatik

das Plazet; Genitiv: des Plazets, Plural: die Plazets

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?