Maut, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Maut

Rechtschreibung

Worttrennung
Maut

Bedeutungen (2)

  1. Straßen-, Brückenzoll
    Beispiel
    • Maut bezahlen müssen
  2. Dienststelle, auf der eine Maut kassiert wird
    Gebrauch
    regional, besonders österreichisch

Herkunft

älter = Zoll, spätmittelhochdeutsch maut(t), mittelhochdeutsch mūte, althochdeutsch mūta < gotisch mōta = Zoll(stelle)

Grammatik

die Maut; Genitiv: der Maut, Plural: die Mauten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?