Man­del, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Mandel
Wort mit gleicher Schreibung
Mandel (Substantiv, feminin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Man|del

Bedeutungen (2)

    1. von einer braunen Haut umgebener, gelblich weißer Samenkern der Steinfrüchte des Mandelbaums, der für die Herstellung von Süßwaren und zum Backen verwendet wird
      Beispiele
      • süße Mandeln
      • Mandeln hacken
    2. glatter Steinkern mit kleinen Vertiefungen, der in den Steinfrüchten des Mandelbaums sitzt und die Mandel (1a) enthält
    1. Grammatik
      meist im Plural
      Beispiel
      • vereiterte Mandeln haben
    2. mandelförmiger Gewebslappen bzw. Organ aus lymphatischem Gewebe (z. B. Rachenmandel)
      Gebrauch
      Anatomie
      Grammatik
      meist im Plural

Herkunft

mittelhochdeutsch mandel, althochdeutsch mandala < spätlateinisch amandula, Nebenform von lateinisch amygdala < griechisch amygdálē

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Mandel die Mandeln
Genitiv der Mandel der Mandeln
Dativ der Mandel den Mandeln
Akkusativ die Mandel die Mandeln

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen