Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Ma­g­net, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: Ma|gnet
Alle Trennmöglichkeiten: Ma|g|net

Bedeutungsübersicht

    1. Eisen- oder Stahlstück, das die Eigenschaft besitzt, Eisen, Kobalt und Nickel anzuziehen und an sich haften zu lassen
    2. Elektromagnet
  1. Sache oder Person, die auf viele Menschen eine große Anziehungskraft hat

Synonyme zu Magnet

Anziehungspunkt, Attraktion, Blickfang, Zugnummer, Zugpferd
Anzeige

Aussprache

Betonung: Magnet 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch magnet(e) < lateinisch magnes (Genitiv: magnetis) < griechisch mágnēs, líthos magnḗtēs = Magnetstein, eigentlich = Stein aus Magnesia, einer Landschaft im alten Griechenland

Grammatik

der Magnet; Genitiv: des Magneten und Magnet[e]s, Plural: die Magnete[n]
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Magnet - Ein Magnet mit magnetischen Gegenständen
      Ein Magnet mit magnetischen Gegenständen - © B. Mahler, Fotograf, Berlin
      Eisen- oder Stahlstück, das die Eigenschaft besitzt, Eisen, Kobalt und Nickel anzuziehen und an sich haften zu lassen

      Beispiele

      • ein hufeisenförmiger Magnet
      • die Pole des Magneten
    2. Magnet
      © Bibliographisches Institut, Berlin
      Elektromagnet
  1. Sache oder Person, die auf viele Menschen eine große Anziehungskraft hat

    Beispiel

    diese Attraktion wird ein Magnet für Touristen

Blättern