Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Magd, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Magd

Bedeutungsübersicht

  1. (veraltend) zur Verrichtung grober Arbeiten (besonders von Haus- oder landwirtschaftlicher Arbeit) angestellte weibliche Person
  2. (veraltet) Jungfrau, Mädchen

Synonyme zu Magd

Dienerin; Bedienstete, Hausangestellte, Hausgehilfin, Haushälterin, Haushaltshilfe, Hausmädchen, Wirtschafterin; (österreichisch) Bedienerin; (umgangssprachlich) Mädchen für alles; (umgangssprachlich scherzhaft) dienstbarer Geist, Faktotum, Perle; (veraltend) Dienstbotin, [Dienst]mädchen, Stütze; (veraltet) Bediente, Dienstmagd; (umgangssprachlich veraltet) Minna; (früher) Zofe

Aussprache

Betonung: Magd
Lautschrift: [maːkt]

Herkunft

mittelhochdeutsch maget, althochdeutsch magad = Mädchen, Jungfrau, zu einem untergegangenen Substantiv mit der Bedeutung »Knabe, Jüngling«

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Magddie Mägde
Genitivder Magdder Mägde
Dativder Magdden Mägden
Akkusativdie Magddie Mägde

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zur Verrichtung grober Arbeiten (besonders von Haus- oder landwirtschaftlicher Arbeit) angestellte weibliche Person

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiele

    • die Knechte und Mägde des Bauernhofs
    • als Magd dienen
  2. Jungfrau, Mädchen

    Gebrauch

    veraltet

    Beispiele

    • eine holde Magd
    • (christliche Religion) Maria, die reine Magd

Blättern