Lot­ter, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
Lotter

Rechtschreibung

Worttrennung
Lot|ter

Bedeutung

noch landschaftlich für Herumtreiber, Faulenzer

Herkunft

zu mittelhochdeutsch lot(t)er, althochdeutsch lotar = locker, schlaff; nichtig; leichtfertig, verwandt mit liederlich

Grammatik

der Lotter; Genitiv: des Lotters, Plural: die Lotter

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?