Leer­lauf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Leerlauf
Lautschrift
[ˈleːɐ̯laʊ̯f]

Rechtschreibung

Worttrennung
Leer|lauf

Bedeutungen (2)

  1. das Laufen einer Maschine ohne Belastung
    Beispiele
    • die Maschine ist auf Leerlauf geschaltet
    • der Wagen rollt, der Motor läuft im Leerlauf
    • den Leerlauf einlegen, in den Leerlauf schalten (den Gang herausnehmen)
  2. unproduktive Phase, nicht sinnvoll genutzte Zeit (innerhalb eines größeren Ablaufs)
    Beispiel
    • Leerlauf haben

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Leerlauf die Leerläufe
Genitiv des Leerlaufes, Leerlaufs der Leerläufe
Dativ dem Leerlauf den Leerläufen
Akkusativ den Leerlauf die Leerläufe

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen