Leer­lauf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Leerlauf
Lautschrift
[ˈleːɐ̯laʊ̯f]

Rechtschreibung

Worttrennung
Leer|lauf

Bedeutungen (2)

  1. das Laufen einer Maschine ohne Belastung
    Beispiele
    • die Maschine ist auf Leerlauf geschaltet
    • der Wagen rollt, der Motor läuft im Leerlauf
    • den Leerlauf einlegen, in den Leerlauf schalten (den Gang herausnehmen)
  2. unproduktive Phase, nicht sinnvoll genutzte Zeit (innerhalb eines größeren Ablaufs)
    Beispiel
    • Leerlauf haben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?