oder

Laus, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Laus

Bedeutung

Info

kleines, flügelloses Insekt, das als Parasit Menschen und Säugetiere befällt und deren Blut saugt

Beispiele
  • das Kind hat Läuse
  • Läuse fangen, zerdrücken, knacken
  • einem Tier die Läuse absuchen, auskämmen
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemandem ist eine Laus über die Leber gelaufen (umgangssprachlich: jemand ist schlecht gelaunt, ärgert sich anscheinend grundlos über alles und jedes; nach der alten Vorstellung, dass die Leber der zentrale Sitz des Gemütes sei; die Verbindung mit „Laus“ wohl wegen des Stabreims)
  • jemandem eine Laus in den Pelz/ins Fell setzen (umgangssprachlich: 1. jemandem Ärger, Schwierigkeiten bereiten. 2. jemanden misstrauisch machen.)
  • sich eine Laus in den Pelz/ins Fell setzen (umgangssprachlich: 1. misstrauisch werden. 2. einen heimlichen Widersacher einstellen, zu seinem Vertrauten machen.)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch lūs, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ die Laus die Läuse
Genitiv der Laus der Läuse
Dativ der Laus den Läusen
Akkusativ die Laus die Läuse

Aussprache

Info
Betonung
🔉Laus

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder