Krei­sel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Kreisel

Rechtschreibung

Worttrennung
Krei|sel

Bedeutungen (3)

    1. (als technische Vorrichtung dienender) meist symmetrischer Körper, der eine Drehbewegung um die eigene, in einem Punkt feste Achse ausführt
    2. kleines, meist kegelförmiges Spielzeug, das, [durch Peitschenschläge] in Bewegung gesetzt, sich auf seiner Spitze schnell im Kreis dreht
      Herkunft
      unter Anlehnung an „Kreis, kreisen“ aus älterem Kräusel, wahrscheinlich Verkleinerungsform von mundartlich Krause = Krug, Topf < mittelhochdeutsch krūse, also eigentlich = kleiner Topf (nach der Form)
      Beispiele
      • [mit einem] Kreisel spielen
      • den Kreisel schlagen
  1. Gebrauch
    Jargon
  2. Spielweise, bei der der Ball in direktem Zuspiel zwischen mehreren Spielern kreisend durch die Reihen des Gegners gebracht wird
    Gebrauch
    Fußball

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Kreisel die Kreisel
Genitiv des Kreisels der Kreisel
Dativ dem Kreisel den Kreiseln
Akkusativ den Kreisel die Kreisel
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?