Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Klün­gel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Klün|gel

Bedeutungsübersicht

  1. (abwertend) Gruppe von Personen, die sich gegenseitig Vorteile verschaffen; Clique
  2. (landschaftlich) traubiger Blütenstand, Rispe

Synonyme zu Klüngel

Seilschaft; (abwertend) Clique

Aussprache

Betonung: Klụ̈ngel🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch klüngel, klungel = kleines Knäuel, mittelhochdeutsch klungelīn, althochdeutsch clungilīn, Verkleinerungsform von: clunga = Knäuel, im Sinne von »(Zusammen)geballtes«, verwandt mit Kolben

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Klüngeldie Klüngel
Genitivdes Klüngelsder Klüngel
Dativdem Klüngelden Klüngeln
Akkusativden Klüngeldie Klüngel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Gruppe von Personen, die sich gegenseitig Vorteile verschaffen; Clique (a)

    Herkunft

    im 19. Jahrhundert aus dem Rheinischen

    Gebrauch

    abwertend

    Beispiele

    • der Diktator und sein Klüngel
    • einen Klüngel bilden
    • gegen diesen Klüngel einflussreicher Geschäftsleute ist ein Außenstehender machtlos
  2. traubiger Blütenstand, Rispe

    Gebrauch

    landschaftlich

    Beispiel

    ein Klüngel Trauben, Johannisbeeren

Blättern