Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kir­sche, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kir|sche

Bedeutungsübersicht

  1. kleine, runde, meist rote, süß oder säuerlich schmeckende Frucht mit langem Stiel und hartem, rundlichem Kern; Frucht des Kirschbaums
  2. Kirschbaum

Aussprache

Betonung: Kịrsche
Lautschrift: [ˈkɪrʃə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kirse, althochdeutsch chirsa < vulgärlateinisch ceresia, zu lateinisch cerasus = Kirschbaum < griechisch kérasos = Süßkirschbaum

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Kirschedie Kirschen
Genitivder Kirscheder Kirschen
Dativder Kirscheden Kirschen
Akkusativdie Kirschedie Kirschen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kirsche - Kirschen
    Kirschen - © MEV Verlag, Augsburg
    kleine, runde, meist rote, süß oder säuerlich schmeckende Frucht mit langem Stiel und hartem, rundlichem Kern; Frucht des Kirschbaums

    Beispiele

    • reife, saure Kirschen
    • die Kirschen sind reif
    • Kirschen ernten, pflücken, entsteinen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    mit jemandem ist nicht gut Kirschen essen (umgangssprachlich: mit jemandem ist nicht gut auszukommen; gekürzt aus älterem: mit hohen Herren ist nicht gut Kirschen essen, sie spucken (werfen) einem die Kerne (Stiele) ins Gesicht [Warnung vor zu vertraulichem Umgang mit den »hohen« Herren])
  2. Kirsche - Blühender Kirschbaum
    Blühender Kirschbaum - © Bibliographisches Institut, Berlin
    Kirschbaum

    Beispiel

    die Kirschen blühen schon

Blättern