Kel­ler­kind, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kellerkind

Rechtschreibung

Worttrennung
Kel|ler|kind

Bedeutung

sozial benachteiligtes Kind; jemand, der in ärmlichen Verhältnissen aufwächst oder aufgewachsen ist

Beispiele
  • als Kellerkind der Nachkriegszeit geboren
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Duell der Kellerkinder (der Tabellenletzten)

Herkunft

eigentlich = jemand, der in einer Kellerwohnung aufgewachsen ist

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar