Kar­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Karde

Rechtschreibung

Worttrennung
Kar|de

Bedeutungen (2)

  1. hochwachsende, distelartige Pflanze mit spitzen, stechenden Blättern und stachligen, violetten oder gelblich weißen Blütenköpfen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch karte < italienisch cardo < mittellateinisch cardus < lateinisch carduus = Kardendistel
  2. Vorrichtung, mit der die büscheligen Fasern des zu spinnenden Materials geglättet werden
    Herkunft
    mittelhochdeutsch karte
    Gebrauch
    Spinnerei

Grammatik

die Karde; Genitiv: der Karde, Plural: die Karden

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen