K. o., der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Boxen
Aussprache:
Betonung
🔉K. o.

Rechtschreibung

Worttrennung
K. o.

Bedeutung

Niederschlag, nach dem der Gegner, die Gegnerin kampfunfähig ist, ausgezählt wird und den Kampf verliert

Beispiele
  • technischer K. o. (Abbruch des Kampfes durch den Ringrichter wegen sportlicher Unterlegenheit, Verteidigungsunfähigkeit oder Verletzung eines Boxers, einer Boxerin)
  • sie wurde Siegerin durch K. o.
  • durch K. o. gewinnen, verlieren

Herkunft

Knock-out

Grammatik

der K. o.; Genitiv: des K. o., Plural: die K. o.

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?