Groß­kotz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
salopp abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Großkotz

Rechtschreibung

Worttrennung
Groß|kotz

Bedeutung

Angeber

Herkunft

jiddisch großkozen = schwerreicher Mann, auch: Wichtigtuer; vielleicht zu hebräisch qạẕîn = Vorsteher, Anführer, volksetymologisch an kotzen angeschlossen

Grammatik

der Großkotz; Genitiv: des Großkotz[es], Plural: die Großkotze

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?