Gör, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
norddeutsch, oft abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Gör

Rechtschreibung

Worttrennung
Gör

Bedeutungen (2)

  1. [schmutziges, unartiges] Kind
    Grammatik
    meist im Plural
  2. [vorwitziges, freches kleines] Mädchen

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, wahrscheinlich zu einem Adjektiv mit der Bedeutung „klein“ (vgl. mittelhochdeutsch gōrec = klein, althochdeutsch gōrag) und ursprünglich = kleines hilfloses Wesen

Grammatik

das Gör; Genitiv: des Gör[e]s, Plural: die Gören

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?