Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­tö­se, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: oft abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge||se

Bedeutungsübersicht

tosendes Geräusch; Lärm

Beispiele

  • das Getöse der Wellen
  • mach nicht solch ein Getöse!
  • mit lautem Getöse

Synonyme zu Getöse

Gebrause, Gedröhn, Gelärme, Krach; (umgangssprachlich) Gedröhne, Spektakel; (salopp) Radau; (abwertend) Gerausche

Aussprache

Betonung: Getöse

Herkunft

mittelhochdeutsch gedoeʒe, Kollektivbildung zu mittelhochdeutsch, althochdeutsch dōʒ = Geräusch

Grammatik

 Singular
Nominativdas Getöse
Genitivdes Getöses
Dativdem Getöse
Akkusativdas Getöse

Blättern