Fant, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Fant

Rechtschreibung

Worttrennung
Fant

Bedeutung

junger, noch unerfahrener, unreifer Mensch

Herkunft

Vermischung von niederdeutsch fent = Knabe mit süddeutsch Fant = Junge, Geck < italienisch fante = Knabe, Knecht < lateinisch infans = kleines Kind

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Fant die Fante
Genitiv des Fantes, Fants der Fante
Dativ dem Fant den Fanten
Akkusativ den Fant die Fante
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?