Di­a­ko­nat, das oder der

Wortart:
Substantiv, Neutrum, oder Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Diakonat

Rechtschreibung

Worttrennung
Di|a|ko|nat

Bedeutungen (3)

  1. Amt des Diakons
    Grammatik
    Theologie auch: der
  2. Wohnung eines Diakons
  3. Pflegedienst (2) [im Krankenhaus]
    Beispiel
    • ein Diakonat übernehmen

Herkunft

kirchenlateinisch diaconatus

Grammatik

das, auch der Diakonat; Genitiv: des Diakonat[e]s, Plural: die Diakonate

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?