Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

De­ri­vat, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: De|ri|vat

Bedeutungsübersicht

  1. (Sprachwissenschaft) abgeleitetes Wort (z. B. „Schönheit“ von „schön“)
  2. (Chemie) chemische Verbindung, die aus einer anderen entstanden ist
  3. (Biologie) Organ, das sich auf ein entwicklungsgeschichtlich älteres zurückführen lässt
  4. (Bankwesen) finanzwirtschaftlicher Vertrag über die Rechte beim Kauf oder Verkauf im Rahmen bestimmter Finanzgeschäfte

Synonyme zu Derivat

Ableitung; abgeleitetes Wort; (Sprachwissenschaft) Derivation, Derivativ

Aussprache

Betonung: Derivat

Herkunft

zu lateinisch derivatum, 2. Partizip von: derivare, derivieren

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Derivatdie Derivate
Genitivdes Derivates, Derivatsder Derivate
Dativdem Derivatden Derivaten
Akkusativdas Derivatdie Derivate

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. abgeleitetes Wort (z. B. „Schönheit“ von „schön“)

    Gebrauch

    Sprachwissenschaft
  2. chemische Verbindung, die aus einer anderen entstanden ist

    Gebrauch

    Chemie
  3. Organ, das sich auf ein entwicklungsgeschichtlich älteres zurückführen lässt

    Gebrauch

    Biologie
  4. finanzwirtschaftlicher Vertrag über die Rechte beim Kauf oder Verkauf im Rahmen bestimmter Finanzgeschäfte

    Herkunft

    eigentlich = Vertrag, der sich aus einem anderen ableitet

    Gebrauch

    Bankwesen

    Beispiel

    der Einsatz von Derivaten zur Absicherung gegen Marktrisiken

Blättern