Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bul­le, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: Bulle (Substantiv, feminin)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bul|le

Bedeutungsübersicht

    1. geschlechtsreifes männliches Rind
    2. männliches Tier verschiedener Großwildarten
  1. (salopp, meist abwertend) Mann von auffallend kräftigem, plumpem Körperbau
  2. (umgangssprachlich, oft abwertend) Polizei-, Kriminalbeamter
  3. (salopp, Soldatensprache) jemand, der einen einflussreichen, einträglichen Posten hat
  4. (Börsenjargon) jemand, dessen Aktivitäten an der Börse von erwartetem Steigen der Kurse geprägt sind

Synonyme zu Bulle

Aussprache

Betonung: Bụlle🔉

Herkunft

mittelniederdeutsch bulle, eigentlich = der Aufgeblasene, der Strotzende, bezogen auf die Geschlechtsteile

Grammatik

der Bulle; Genitiv: des Bullen, Plural: die Bullen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Bulle
      © MEV Verlag, Augsburg
      geschlechtsreifes männliches Rind
    2. männliches Tier verschiedener Großwildarten
  1. Mann von auffallend kräftigem, plumpem Körperbau

    Gebrauch

    salopp, meist abwertend

  2. Polizei-, Kriminalbeamter

    Gebrauch

    umgangssprachlich, oft abwertend

    Beispiel

    die Bullen nahmen einige Vermummte fest

    Besonderer Hinweis

    Das Wort Bulle wird häufig in beleidigender Absicht verwendet. Seit den 1980er-Jahren wurde jedoch in mehreren Gerichtsurteilen festgehalten, dass die Frage, ob es eine (strafbare) Beleidigung darstellt, im Einzelfall zu entscheiden ist, da das Wort zuweilen auch als Eigenbezeichnung mit ironischer Distanz verwendet wird.

  3. jemand, der einen einflussreichen, einträglichen Posten hat

    Gebrauch

    salopp, Soldatensprache

  4. jemand, dessen Aktivitäten an der Börse von erwartetem Steigen der Kurse geprägt sind

    Herkunft

    englisch bull = jemand, der auf Hausse spekuliert, vgl. Bär (3)

    Gebrauch

    Börsenjargon

Blättern