Bin­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Bergmannssprache
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Binge

Rechtschreibung

Worttrennung
Bin|ge
Verwandte Form
Pinge

Bedeutung

durch Einsturz alter Grubenbaue entstandene trichterförmige Vertiefung an der Erdoberfläche

Herkunft

mittelhochdeutsch binge = Vertiefung, Graben; vgl. altschwedisch binge = Korn-, Mehlkiste, altnordisch bing-r = Abgeteiltes

Grammatik

die Binge; Genitiv: der Binge, Plural: die Bingen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?