Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Al­mo­sen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Al|mo|sen

Bedeutungsübersicht

  1. (gehoben) einem Bedürftigen gewährte kleinere Gabe
  2. (abwertend) geringes, dürftiges Entgelt, das in keinem Verhältnis zu jemandes angemessener Forderung steht

Synonyme zu Almosen

Aussprache

Betonung: Ạlmosen
Lautschrift: [ˈalmoːzn̩]

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Almosendie Almosen
Genitivdes Almosensder Almosen
Dativdem Almosenden Almosen
Akkusativdas Almosendie Almosen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. einem Bedürftigen gewährte kleinere Gabe

    Herkunft

    mittelhochdeutsch almouse, althochdeutsch alamousa < kirchenlateinisch eleemosyna < griechisch eleēmosýnē = Mitleid, Erbarmen

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • einem Bettler ein Almosen geben
    • um ein Almosen bitten
    • kein Almosen annehmen
    • von Almosen leben
  2. geringes, dürftiges Entgelt, das in keinem Verhältnis zu jemandes angemessener Forderung steht

    Gebrauch

    abwertend

    Beispiel

    für ein Almosen arbeiten müssen

Blättern